Angebote

Einzeltherapie

Eine Einzeltherapie dauert in der Regel 50 Minuten. Hier unterstütze ich Menschen mit psychischen Erkrankungen, wie Ängsten und Depressionen, und helfe bei der Bewältigung von Lebenskrisen. 

Eine Kostenübernahme ist durch die private Krankenkassen, die Beihilfe sowie ggf. durch die gesetzliche Krankenkasse im Kostenerstattungsverfahren möglich. Natürlich können Sie eine Therapie auch als Selbstzahler*in wahrnehmen. 


Gruppentherapie

Im Rahmen der Nachsorge der DRV biete ich wöchentlich stattfindende, ambulante Gruppen an, in welchen wir selbstwertstärkende Lösungswege für  Ihre individuellen Themen erarbeiten. 

Zur Zeit sind leider keine freien Plätze verfügbar.




Onlinetherapie

Bei Bedarf kann die Psychotherapie auch unkompliziert über RedMedical online stattfinden. 

Wichtig dabei ist, dass Sie während der Sitzung einen ruhigen Raum für sich haben, in dem Sie ungestört sind und eine gute Internetverbindung haben.


Mein Behandlungsbereich


  • Arbeitsstörungen (Prokrastination und Burnout)
  • Angststörungen (Soziale Ängste, Prüfungsängste, Generalisierte Ängste, Phobien, Panik)
  • Essstörungen (Anorexia Nervosa, Bulimia Nervosa, Binge Eating Disorder)
  • Umgang mit Krisensituationen und Belastungen (Selbstwert, Trennungen, Konflikte in Beziehungen)
  • Depressionen (unipolare und rezidivierende Depression) 


Therapiekosten

Privat versichert / Beihilfe

Die private Krankenversicherung sowie die Beihilfe übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie ganz oder anteilig.
Die Kosten orientieren sich an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Eine Übersicht über die Kosten finden Sie bei der BPtK.

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach den Rahmenbedingungen, da diese individuell sind. 


Selbst-zahlung

Für Selbstzahler*innen liegen die Kosten für Verhaltenstherapie entsprechend der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) bei 100,55€ pro Sitzung. 


Gesetzlich versichert

Eine Übernahme der Therapie durch die gesetzliche Krankenkassen ist über die BKK VBU problemlos möglich. Hier benötigen Sie lediglich einen Überweisungsschein.

Andere Krankenkassen übernehmen ggf. die Kosten über das Kosten-erstattungsverfahren nach §13 SGB V. Dieses muss vor Beginn der Therapie bei Ihrer Krankenkasse beantragt werden. 



Heilfürsorge 

Die Heilfürsorge übernimmt in der Regel die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung bei Soldat*innen und Polizist*innen. In der Regel benötigen Sie für das Erstgespräch eine Über­weis­ung durch Ihren Truppenarzt.